Archive for March, 2010

bild.de – jetzt sagen autofahrer köhler die meinung

Posted in news with tags , , on March 23, 2010 by technologien

Bundespräsident Horst Köhler hat in seinem jüngsten Interview mit dem „Focus“ Millionen Pendler und Berufsfahrer gegen sich aufgebracht. Um den Umweltschutz zu fördern, müssten die Benzinpreise weiter rauf! Köhler: „Wir sollten zum Beispiel darüber nachdenken, ob der Preis von Benzin nicht tendenziell höher als tendenziell niedriger sein sollte.“ Noch mehr Steuern auf Benzin und Diesel – rumms, das saß!

Kritik und Ablehnung kam von allen Seiten. Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), der ADAC, der Auto Club Europa und Wirtschaftsprofessor Rudolf Hickel wiesen die Forderung zurück. Auf BILD.de sagen jetzt die Autofahrer, was sie von der Präsidenten-Idee halten.

Der selbstständige Handwerker Herbert Helsbert (50) aus Bochum ist sauer: „Die ganze Situation ist absoluter Mist. Als selbstständiger Handwerker zählt jeder Cent.“ Er müsse ständig herumfahren, um Angebote zu machen, oft fahre er viele Kilometer umsonst und gehe leer aus, sagt Helsbert. „Das kann ich mir nicht mehr lange leisten.“

Auch die User auf BILD.de sind sauer. Stargate4711 schreibt: „Solche weltfremden Politiker brauchen wir! Es ist eine Schande, dass wir uns so was anhören müssen.“ Und Brachiopode meint: „So etwas kann nur jemand sagen, der auf Staatskosten fährt, und für seine Privatfahrten genug Köhler äh Kohle hat. Herr Köhler, ich bin maßlos enttäuscht von Ihnen.“

Ein dramatisch schlechtes Ergebnis bekommt der Bundespräsident auch bei der BILD.de-Abstimmung. Etwa 75 000 User machten mit, Resultat: Mehr als zwei Drittel halten ihn für keinen guten Bundespräsidenten!

Der Benzinpreis hielt sich währenddessen nicht an Köhlers Vorschlag. Kurz vor Beginn der Osterreisewelle kostete Superbenzin durchschnittlich 1,40 Euro pro Liter, Diesel fiel auf 1,18 Euro, meldete der ADAC. Damit lagen die Preise etwa 2 Cent niedriger als Mitte vergangener Woche und um bis zu 5 Cent unter den Jahreshöchstständen.

Quelle: bild.de
ohje ohje!

Advertisements

Warum ist Benzin (2010) so teuer?

Posted in verbraucher with tags , on March 23, 2010 by technologien

Diese Frage habe ich mir gerade gestellt und habe folgendes im Netz gefunden:

Benzin und Diesel sind derzeit an den Zapfsäulen so teuer wie seit eineinhalb Jahren nicht mehr. Spätestens zu Ostern könnte wegen des Ferienverkehrs die 1,50-Euro-Marke pro Liter Super wieder überschritten werden. Derzeit kostet in den meisten Großstädten der Liter Superbenzin bis zu 1,46 Euro, Diesel mehr als 1,20. Gegen die angebliche Preisabzocke der Ölmultis laufen die deutschen Automobilclubs bereits seit Tagen Sturm. Der ADAC wirft der Branche Profitgier vor, der ACE fordert die Politiker auf, für mehr Wettbewerb unter der Sprit-Anbietern zu sorgen oder das Oligopol der Ölmultis einfach aufzubrechen. Die Konzerne weisen Vorwürfe mit kühlem Kopf zurück. Was stimmt? Hier wichtige Fragen und Antworten:

Warum wird Benzin vor Feiertagen wie Ostern teurer?
Auch der Benzinmarkt unterliegt dem Mechanismus Angebot-Nachfrage-Preis. Bei den riesigen Lagern in Rotterdam, wo der deutsche Benzipreis gemacht wird, dürfte dies bei kurzen Zeiträumen aber kaum eine Rolle spielen. Wichtiger ist, dass zu Ostern der Frühling Einzug gehalten hat und wieder mehr Auto gefahren wird als im Winter. Das gilt vor allem auch für die USA, die sich derzeit reichlich in Rotterdam mit Benzin eindecken, weil es in Amerika zu wenig Raffinerien und Reserven gibt. Auch Chinesen und Inder treiben die Preise hoch.

Warum wird derzeit Öl billiger während Benzin teurer wird?
Die Öl- und Benzinpreise können sich recht unterschiedlich entwickeln und sind nicht aneinander gekoppelt. In Raffinerien wird in Crackern aus Rohöl etwa 38 Prozent Benzin und 45 Prozent Heizöl und Diesel gewonnen. Die Anteile sind fest. Verändert sich nur die Nachfrage nach Benzin, kann der Rohölpreis stabil bleiben, weil sich die Nachfrage nicht erhöht. Nur Spritverbraucher müssen die Zeche zahlen.

Welche Wirkung hat der Euro auf den Benzinpreis?
Während in der jüngsten Vergangenheit der Euro die Spritpreise stabilisieren konnte, wirkt er durch seine Schwäche wegen der Griechenland-Krise derzeit preissteigernd. Öl und die Produkte daraus werden in Dollar fakturiert. Allein der auf um die 1,36 Dollar je Euro gesunkene Wechselkurs macht den Liter Benzin zwei Cent teurer.

Führt ein Oligopol nicht leicht zu Preisabsprachen?
Wenn nur wenige – bei uns gibt es fünf große Ketten und die freien Tankstellen – am Markt sind, braucht das nicht zu monopolartigem Verhalten führen. Die Ölmultis belauern sich ständig selbst und kämpfen um jeden Cent. Das zeigen auch die tagtäglichen Preisbewegungen. Über die großen Preistafeln an den Zapfsäulen können sich Aral, Shell und Co. leicht kontrollieren. Geheime Preisabsprachen sind nicht erlaubt.

Warum greift das Kartellamt nicht ein?
Das Bundeskartellamt schaut den Ölmultis auch wegen ständiger Verbraucherbeschwerden genau auf die Finger. Ihre Kalkulation müssen die internationalen Konzern nicht völlig offenlegen. Ein Missbrauch von Marktmacht lässt sich nicht beweisen.

so kanns gehen. reine verarsche oder doch intelligente abzocke?

marmor heidesand

Posted in haushalt, haushalts-technologie with tags , , , on March 17, 2010 by technologien

Wer kennt und wer liebt sie nicht?

(rechts im Bild)

Zutaten:
250 g mehl
1 TL backpulver
1 prise Salz
150 g Zucker
150 g butter/margarine
1 pk. Vanillezucker
1 Ei
1 Eigelb
1 Eiwess
2 gestr. EL Kakaopulver

Zubereitung:
Butter/Margarine in eine schuessel geben und schuamig ruehren.
nach und nach den zucker, salz, ei, sowie das eigelb (eiweiss trennen und aufbewahren).
anschliessend das Backpulver und das mehl hinzufuegen.

Den Teig aufteilen und die eine haelfte mit dem kakaopulver vermischen.
beide haelften in folie wickeln und fuer 2 Stunden kuehl lagern.

nach 2 Stunden:
Beide Teile zu einem etwa 1 cm dicken rechteck ausrollen und mit dem eiweiss verstreichen und die teigplatte damit einreiben. die andere teigplatte auf die andere legen und mit Hilfe einer Folie zu einer Rolle zusammen rollen.
Diese Teigrolle für ca 1 bis 1.5 Stunden in das Tiefkuehlfach legen.

Ferner die Rolle in scheiben schneiden, die scheiben aufs backblech legen und im vorgeheizten 200 grad backofen auf mittlerer Stufe ca 13 bis 15 minuten backen.

So einfach ist es.

Guten hunger

Leakpotter?

Posted in news, Technik die Begeistert with tags , , , on March 16, 2010 by technologien

Was ist ein Leakpotter?

Ein Leakpotter is ein Gasspür-Fahrzeug.
Eine kompakte und Mobile High-Tech-Lösung was in kooperation mit Smart und der Technik-Firma SEWERIN hergestellt wurde.

Ein Leakplotter-Fahrzeug besteht im wesentlichen aus folgenden Komponenten: Die Ansaugeinrichtung mit Glockenbaum zur Probenaufnahme, die Meßtechnik mit FID und Oxidiser, das Notebook mit der software-gesteuerten Bedien- und Dokumentationseinheit, dazu optional die Möglichkeit der GPS-Dokumentation, sowie die Prüfeinrichtung für die automatische Justage. Diese Bestandteile sind fest in das Fahrzeug eingebaut.

Nvidia Physx: Grafikprozessoren übernehmen Physikberechnungen in Spielen

Posted in news with tags on March 10, 2010 by technologien

Fazit aus der PCGamesHardware:

Mit dem heute gezeigten Physx-Paket möchte Nvidia den Nutzen seiner Geforce-GPUs weiter steigern, indem diese zur Physikberechnung in Spielen herangezogen werden. PCGH testet verfügbare Demos und Spiele, welche die neu aufgelegte Nvidia-Physx-Technologie nutzen.

Am Anfang war die CPU, doch die war überlastet – zumindest, wenn es nach dem Willen von Addon-Chip-Herstellern ging. So wurden zunächst Aufgaben wie Soundberechnung und Grafikdarstellung auf eigene Steckkarten ausgelagert. Während erstere mittlerweile weitgehend wieder zurück in die CPU gewandert sind, haben sich die Texturtapezierer von einst zu programmierbaren Pixelschleudern gewandelt, die der CPU nun immer mehr Arbeit abnehmen wollen: Nicht nur Grafik, auch Physik und – geht es nach AMD – sogar KI-Routinen, sollen auf den mittlerweile flexibel programmierbaren und rechenstarken Grafikprozessoren ausgeführt werden. Physx-Erfinder Ageia wollte auch die CPU durch eigene Hardware von der Physikberechnung entlasten, die entsprechenden Physx-Karten verkauften sich jedoch nur mäßig, die Hardwareunterstützung in Spielen fiel bescheiden aus. Folgerichtig gibt es Ageia Physx nicht mehr als eigenständige Entität.


Nvidia Physx: Ghost Recon Advanced Warfighter 2 mit Bonus-Level “Ageia Island”

Nvidia Physx
Mit Nvidia Physx wollen die kalifornischen GPU-Designer jetzt Wert aus der Ageia-Übernahme Anfang dieses Jahres schöpfen. Zwar sind Treiber sowohl für Geforce als auch Physx weiterhin kostenlos, sollen aber im Verbund mit entsprechenden Geforce-Karten natürlich den Kaufanreiz erhöhen. Das Nvidia-Developer-Relations-Programm arbeitet bereits hart daran, dass auch Vollpreisspiele demnächst wieder vermehrt mit Physx-Unterstützung erscheinen.


Nvidia Physx: Auch asynchrone SLI-Konfigurationen sind möglich. Hier schustern wir unserer alten Geforce 8600 GT die Physx-Bürde zu.

In diesen kann der User dann per Control-Panel zwischen verschiedenen Physikbeschleunigungen wählen:
• Nvidia Physx auf der CPU – die klassische Variante
• Nvidia Physx auf der PPU – für diejenigen, die eine Ageia-Karte besitzen
• Nvidia Physx mit SLI-Gespannen
• Nvidia Physx auf der primären GPU
und derzeit noch im experimentellen Stadium
• Nvidia Physx auf der sekundären GPU

Während die ersten beiden Modi selbstverständlich auch Besitzern von Radeon-Karten weiterhin offenstehen, sind für die letzten drei Modi natürlich zwei Geforce-GPUs vonnöten. Diese können entweder während des normalen SLI-Betriebs die Physikberechnungen threadweise aufteilen oder Sie deaktivieren SLI im Treiber und weisen die Physikberechnungen explizit einer Karte zu.

Das Nvidia Physx Pack enthält aktuell folgende Bestandteile, die demnächst (momentan steht der Termin 12. August im Plan) zum freien Download angeboten werden:
• Geforce-Treiber 177.79 Beta
• Nvidia Physx-Treiber 8.07.18
• Unterstützung für folgende Spiele:

• Unreal Tournament 3 mit Mod-Pack
• Ghost Recon Advanced Warfighter 2 (GRAW2)
• Warmonger
• MKZ Online (Vorabversion)
• Nurien (early alpha)
sowie folgende Techdemos:
• Nvidia Fluid-Demo (neu)
• Nvidia Techdemo The Great Kulu

Bereits seit einiger Zeit wird im Rahmen der Technologie-Vorschau der zweite CPU-Test des 3DMark Vantage durch Physx auf der GPU beschleunigt.

Call of Duty – Bei welchem Teil sind wir schon?

Posted in Games with tags , , on March 9, 2010 by technologien

Hier einmal eine Liste aller Call of Duty PC-Spiele.

Fangen wir mal an:

Call of Duty 1:
Erschien am 10.1. 2003 von Infinity Ward

Call of Duty United Offensive:
Für Call of Duty 1 gab es ebenfalls noch das Expansion Pack: (Add-on)
Erschien am 15.9.2004 von Gray Matter und Infinity Ward

Call Of Duty 2:
Erschien am 3.11.2005 von Infinity Ward

COD 3 vergessen? nein, dazu komme ich später. Erstmal liste ich alle PC-Spiele auf:

Call of Duty 4: Modern Warfare
Erschien am 8.11.2007 von Treyarch und Infinity Ward

Call of Duty 5: World At War
Erschien am 11.11.2008 von Treyarch

Call of Duty 6: Modern Warfare 2
Erschien am 11.10. 2009 von Infinity Ward und ist zur Zeit die aktuellste COD Version.

Call of Duty 7 ?
Im Netz kursieren einige Gerüchte und es wird darüber spekuliert, ob der nächste Call of Duty Teil schon eventuell anfang 2011 erscheint.
Allerdings gab der Entwickler Treyarch im Mai 2009 bekannt, dass ein 7.ter Call of Duty Teil in Planung sei. Dieser Teil soll dem Vietnamkonflikt ähnlich sein.

und was ist jetzt mit den anderen (fehlenden) Teilen?

Vor Call of Duty 2 wurde Call of Duty: Finest Hour für die Xboy und PS2 rausgebracht:
Erschien am 2.12.2004

Nach Call of Duty 2 erschien Call of Duty 2: Big Red One für die xbox und die PS2

Erschien am 11.1.2005 vopn Treyarch

Call of Duty 3
Erschien am 17.11.2005 für die konsolen Xbox, Xbox 360, Playstation 2 und Wii später jedoch auch für die ps3

Vor Call of Duty 4 Modern Warfare erschien eine Call Of Duty Version für die Playstation Portabel Version Call of Duty: Roads To Victory

erschien am 23.5.2007 von Amaze Entertainment

Call of Duty für den Nintendo DS
1. Call of duty 4: Modern Warfare

2. Call of Duty: Modern Warfare Mobilized
Erschien am 11.10.2009 von N-Space

Der Tag als in Karlsruhe das Aus für die Vorratsdatenspeicherung kam

Posted in news with tags , , on March 3, 2010 by technologien

Lange gebang, Minuten gehofft, zahlreich überlegt und am Ende doch eine positive Nachricht erhalten.

Zitat:

Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­rin Sa­bi­ne Leu­theus­ser-Schnar­ren­ber­ger zu der Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts zur Vor­rats­da­ten­spei­che­rung:

Heute ist ein her­aus­ra­gen­der Tag für die Grund­rech­te und den Da­ten­schutz. Dem ein­sei­ti­gen Stak­ka­to an Si­cher­heits­ge­set­zen der ver­gan­ge­nen Jahre wurde mit dem heu­ti­gen Ur­teil des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts er­neut eine Ab­sa­ge er­teilt. Das Ur­teil reiht sich naht­los in eine Reihe Auf­se­hen er­re­gen­der Ver­fas­sungs­ge­richts­ent­schei­dun­gen ein, die seit dem Ur­teil zum Gro­ßen Lauschan­griff 2004 er­gan­gen sind. In die­ser Tra­di­ti­on ste­hen die Ent­schei­dun­gen zur Te­le­fon­über­wa­chung, zur Ras­ter­fahn­dung, zur Pres­se­frei­heit und zur On­line-Durch­su­chung. Diese Recht­spre­chung ist zu­gleich Auf­trag für eine grund­rechts­scho­nen­de In­nen­po­li­tik.

Die heu­ti­ge Ent­schei­dung strahlt auch auf Eu­ro­pa aus. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt macht mit sei­ner Ent­schei­dung deut­lich, dass sich Deutsch­land für die Frei­heits­rech­te sei­ner Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auch in eu­ro­päi­schen und in­ter­na­tio­na­len Zu­sam­men­hän­gen ein­set­zen muss.

Das Da­ten­schutz­be­wusst­sein in der Eu­ro­päi­schen Union hat sich er­kenn­bar ge­wan­delt, nicht zu­letzt im neuen Eu­ro­päi­schen Par­la­ment. Nach den jüngs­ten Äu­ße­run­gen der neuen EU-Jus­tiz­kom­mis­sa­rin Vi­via­ne Re­ding bin ich op­ti­mis­tisch, dass auf eu­ro­päi­scher Ebene zügig an einer Über­ar­bei­tung der Richt­li­nie ge­ar­bei­tet wer­den wird. Daran werde ich kon­struk­tiv und nach­drück­lich mit­wir­ken.

Nach der heu­ti­gen Ent­schei­dung kann und wird es kei­nen na­tio­na­len Schnell­schuss geben. Das wei­te­re Vor­ge­hen muss eu­ro­pä­isch ein­ge­bet­tet sein. Der Ge­setz­ge­ber kann es sich nicht er­lau­ben, er­neut in Karls­ru­he zu schei­tern.

Po­li­tisch stärkt die heu­ti­ge Ent­schei­dung der Ko­ali­ti­on den Rü­cken bei da­ten­schutz­recht­li­chen Vor­ha­ben, wie wir sie im Ko­ali­ti­ons­ver­trag ver­ab­re­det haben.

Das Ur­teil ist Maß­stab und Richt­li­nie für zu­künf­ti­ge Ge­setz­ge­bungs­vor­ha­ben im Be­reich der In­nen- und Rechts­po­li­tik. Es ist uns Auf­trag und Ver­pflich­tung zu­gleich.

So! und genau jetzt koennen wir wieder etwas durchatmen und uns nicht mehr Dank der Regeln verfolgt & gestalkt fühlen.

Wer mehr lesen moechte, kann sich einmal hier ->auf Focus oder hier die Augen vertreten.