Desktop-CPUs mit sechs Kernen kommen 2010

Intels kommende 32-nm-Technologie mit dem Codenamen Westwere wird auch Sechs-Kern-CPUs beinhalten. Gulftown soll neben beiden zwei zusätzlichen Cores aber auch noch viel mehr beherrschen.

Gulftown soll im zweiten Quartal 2010 auf den Markt kommen und die bestehende Core-i7-Generation Highend-Markt ablösen. Die maximale Verlustleistung (TDP) der kommenden Prozessoren soll nicht mehr als 130 Watt betragen, während die Taktfrequenzen der Top-Modelle ähnlich denen der aktuell schnellsten Core-i7-CPUs sein werden. Interessant ist eine Technologie, die wohl mit “Turbo Boost” benannt wird. Dahinter verbirgt sich das Konzept des dynamischen Übertaktens: Wird ein Kern durch eine Anwendung stark belastet, wird dieser schrittweise übertaktet und rechnet somit schneller. Alle anderen Cores bleiben dabei auf der normalen Taktfrequenz.

Quelle: http://www.chip.de

Erste Preis-Schätzungen deuten darauf hin, dass die Extreme-Edition-Modelle für den Highend-Bereich rund 1.000 Euro kosten werden. Gulftown wird sich vornehmlich an Server richten, jedoch auch im Spiele-Bereich Anklang finden. Ob Gulftown-CPUs jedoch wesentlich schneller als aktuelle Core-i7-Prozessor mit vier Kernen sind, bezweifeln wir derzeit noch.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: