Archive for the Technik die Begeistert Category

Bilder ausschneiden in photoshop – unschön

Posted in Technik die Begeistert, Technologie with tags , , on June 11, 2010 by technologien

hahahaah! es gibt menschen, die koennen echt gar nicht mit photoshop umgehen.
wenn ich sehe wie billig manche menschen einige Images (Bilder) ausschneiden, kommt mir wortwörtlich die kotze hoch. Vielleicht war es auch einfach Paint. Wenn dies der Fall ist, entschuldigt meine Aussage.

Zum eigentlichen Gedoens: ich finde ja schon, dass dieses Gerät etwas strange aussieht.
Hat es eine besondere Bedeutung, dass so ein Rohr und Kabelortungssystem so ungerade geschwungen aussieht?!

Leakpotter?

Posted in news, Technik die Begeistert with tags , , , on March 16, 2010 by technologien

Was ist ein Leakpotter?

Ein Leakpotter is ein Gasspür-Fahrzeug.
Eine kompakte und Mobile High-Tech-Lösung was in kooperation mit Smart und der Technik-Firma SEWERIN hergestellt wurde.

Ein Leakplotter-Fahrzeug besteht im wesentlichen aus folgenden Komponenten: Die Ansaugeinrichtung mit Glockenbaum zur Probenaufnahme, die Meßtechnik mit FID und Oxidiser, das Notebook mit der software-gesteuerten Bedien- und Dokumentationseinheit, dazu optional die Möglichkeit der GPS-Dokumentation, sowie die Prüfeinrichtung für die automatische Justage. Diese Bestandteile sind fest in das Fahrzeug eingebaut.

Die Titanic wird bald geborgen

Posted in Technik die Begeistert with tags , on February 24, 2010 by technologien

Santa Monica, Kalifornien, May 22 /PRNewswire/ — Das Projekt “Titanic Information Salvaging” hat eine Petition in Umlauf gebracht, deren Unterzeichner die Bergung der Titanic verlangen. Das bestätigte heute das Marketingberatungsunternehmen Team Hollywood Global Networks Inc. Dem Vernehmen nach wollen viele Millionen Menschen die Petition unterzeichnen. In einer Untersuchung des bisherigen Fortgangs dieser Petition kam das Projekt “Titanic Information Salvaging” zu dem Ergebnis, dass die Einstellung der Gemeinden und Gruppen, die das Vorhaben unterstützen, in direktem Konflikt mit jenen steht, die eine Bergung ablehnen und der Ansicht sind, man sollte die Titanic als letzte Ruhestätte für die dahingeschiedenen Insassen in Frieden lassen. Der internationale Marketingberater Preska Thomas erklärte: “Ein Präsident, der seine Unterschrift unter einen Vertrag zur Hebung der Titanic setzt, wird noch zu unseren Lebzeiten in die Geschichte eingehen. Man wird sich mit ähnlicher Ehrfurcht an ihn erinnern, wie an Präsident Kennedy, der den Menschen auf den Mond gebracht hat.” Kevin Finn, CEO der Team Hollywood Global Networks Inc., zitierte aus dem Dokument: “Die Menschen wundern sich, warum die Titanic noch nicht längst gehoben wurde. In den Augen der Unterstützer der Petition hat das angekündigte Abkommen über die RMS Titanic nicht nur stets ihr kühnes Unternehmen RMS Titanic Inc. mitsamt seinen engagierten Investoren torpediert – es strebt sogar ein völliges Verbot aller Bergungsmaßnahmen für die Titanic an.”

Seit vielen Jahren haben die treuen Unterstützer ihre kühnen Helden auf deren Weg begleitet und sind mit ihnen durch die Undergroundszene gezogen, wo sich die Retter der RMS Titanic mit ihren Getreuen trafen. Sie alle unterstützen die RMS Titanic Inc. voll und ganz und sind entschlossen, all ihre Bürgerrechte in die Waagschale zu werfen, um gegen das angekündigte Abkommen über die RMS Titanic vorzugehen. Obwohl dieses Abkommen niemals Gesetzeskraft innerhalb der Vereinigten Staaten erlangte, brachte es das angesehene Rettungsprojekt für die Titanic an den Rand des Ruins.

Die Unterzeichner widersprechen den Forschungen, die zu dem Ergebnis kamen, die Titanic könne unmöglich vom Grund des Ozeans gehoben werden. Sie verlangen, die Titanic entweder in einem Stück oder notfalls auch in Teilen zu bergen. “Titanic Information Salvaging” hat Berichte anerkannter Institutionen über wissenschaftlich abgesicherte Verfahren, Technologien und Forschungen vorgelegt, die allesamt gegenüber RMS Titanic Inc. erklärt haben, eine erfolgreiche Bergung der Titanic sei möglich und könne jederzeit in Angriff genommen werden, sofern nur die Erlaubnis erteilt werde. Einer der ausgereiftesten Ansätze zur Bergung der Titanic stammt von einem Unternehmen, das große Ballons einsetzen will und eigens zu diesem Zweck eine besondere Technologie entwickelt hat. Die treuen Förderer der Idee von einer Hebung der RMS Titanic halten nach wie vor an RMS Titanic Inc. als dem bevorzugten Unternehmen für dieses Unterfangen fest. Sie unterstützen wie bisher die Bemühungen des Unternehmens.

Joe Mann, das Idol der Unterstützergemeinde, erklärte: “Die weltweite Faszination für die RMS Titanic wird mich für den Rest meines Lebens begleiten. Ich teile die Begeisterung vieler Millionen Menschen aus aller Welt, die von der historischen Bedeutung dieses Schiffes berührt sind. In unseren Bemühungen um eine Rettung des Schiffes und den Erhalt der Kunstwerke für die Zukunft wurden meine Finanzpartner und ich permanent von Menschen angegriffen, die teilweise in hohen Positionen sitzen und ebenfalls für sich in Anspruch nehmen, für den Schutz der RMS Titanic zu sorgen. Leider kamen von dieser Seite in aller Öffentlichkeit stets nur verleumderische Seitenhiebe gegen unsere Absichten. Diese Auseinandersetzung läuft nun schon eine ganze Weile, aber ich setze nach wie vor mein vollstes Vertrauen in das das Rechtssystem der Vereinigten Staaten und den Schutz, den es seinen Bürgern in ähnlichen Situationen gegen ungesetzliche Vereinbarungen bietet. Das Schicksal der RMS Titanic und die Kunstwerke sind von historischer Bedeutung und ich werde nicht ruhen, wenn es darum geht, diesen Schatz der Nachwelt zu erhalten.”

Das beabsichtigte Abkommen über die RMS Titanic verlangt, das Schiff auf dem Grund des Meeres ruhen zu lassen. Die Unterzeichner unserer Petition sind ohne Ausnahme zu dem Ergebnis gekommen, dass dieses Abkommen nicht nur eine Verletzung des Seerechts darstellt, das in die Zeit noch vor dem römischen Reich zurückreicht. Es dient den Interessen fremder Staaten, die es missbrauchen, um sich von außen in die inneren Angelegenheiten amerikanischer Investoren und Unternehmen einzumischen. Es gibt zahlreiche sog. Bedrohungsanalyse-Netzwerke, die den Vorwürfen der Unterzeichner zustimmen. Sie berichten, dass dieses beabsichtigte Abkommen gegen die RMS Titanic Inc. und ihre Investoren ähnliche Strategien der psychologischen Kriegsführung anwendet, wie sie in der Vergangenheit von Terroristen in den Massenmedien eingesetzt wurden, um die amerikanische Öffentlichkeit für ihre Ziele einzunehmen. Die Unterzeichner verlangen, dass der Präsident der Vereinigten Staaten bzw. die gewählte Regierungspartei ihre Absicht anerkennen, das Schiff zu heben und diese Anerkennung in das Abkommen über die RMS Titanic ausdrücklich aufnehmen. Die Unterzeichner erklären weiterhin, dass sie an ihrem Vorhaben festhalten und ihrer Entschlossenheit mit dem Wahlzettel noch über viele Legislaturperioden hinweg Nachdruck verleihen werden.

Quelle: http://www.prnewswire.co.uk

was bringt die zukunft?

Posted in Technik die Begeistert with tags on February 10, 2010 by technologien

Das massachusetts institute of Technology in Cambridge, Vereinigte Staaten von Amerika gilt weltweit als führende Universität im Bereich der technologischen Forschung und Lehre. Zu bemerken ist, daß es sich bei dieser Universität um eine private und nicht-konfessionelle technische Univerisät handelt.

Der kabellose Stromempfang und die Nanoradios  sind bekannt  für die Universität in Massachusetts.

In einem Artikel las ich folgendes

“Kennen Sie MySpace? Ein junges Internetforum, das Menschen erlaubt, miteinander in Kontakt zu treten, Musik auszutauschen, neue Freunde kennenzulernen und Persönliches zu erzählen. Alles im Internet, alles für ein Millionenpublikum.”

Tja, is’ myspace nicht schon laengst wieder “out”.
Ich persoenlich habe myspace 2005 entdeckt und nach 3 Jahren wurde es populär.
Da frage ich mich, ist das alles nur eine “welle” die dann nach mindestens 2 Jahren wieder absackt?!
Natürlich ist es doch “cool”, wenn man sich der neuen technologie anschliesst.

Egal ob neue beleuchtete Klodeckel, wie zB. ein beleuchtetes Muschelfeeling

Dazu fehlt allerdings noch die passende Atmosphäre der Geräuschkulisse incl. Delphin und Vögelgeräuschen.
Aber wie sagt focus:

Technologien, die das Potenzial haben, in den nächsten Jahren die Welt zu verändern, stellt das Fachmagazin Technology Review, das vom Massachusetts Institute of Technology veröffentlicht wird, jedes Jahr vor.

E-Schlagzeug

Posted in Technik die Begeistert with tags on February 5, 2010 by technologien

Ich finde es immer wieder verblueffend, wie man auf die Idee kam, ein Akustik-Schlagzeug mit moderner Technologie in ein E-Drum zu verwandeln.
Sprich: wie ist es möglich aus einem Pad mit Hilfe von Kabeln den Sound eines Akustik Drums nachzuahmen?


Ich frage mich gerade,…
1. welche Methode ist schöner zu spielen?
2. welches Geraet A- oder E-Drum macht den besseren Sound?
3. Ertönt das E-Drum auch im ganzen Haus?